Die ausführliche Kapitalanlage Meldung

Schiffsbeteiligungen

Paribus Rail Portfolio II

Experten beziffern die Steigerung des weltweiten Containerumschlags in den nächsten drei Jahren mit rd. 140 Mio Containern!

Wie soll das nach dem Seetransport landseitig bewältigt werden?

Die Antwort ist verblüffend einfach: Auf der Schiene!

 

Der US-Investor Warren Buffett hat sich Ende 2009 zur größten Einzelübernahme eines Unternehmens mit seiner Holding Berkshire Hathaway entschlossen. Für umgerechnet 30 Milliarden Euro hat er den amerikanischen Eisenbahn-Konzern Burlington Northern Santa Fe übernommen. Er kommentierte dies mit den Worten: "Die Eisenbahn wird die Welt nicht übernehmen, aber sie wird Teil der Zukunft sein!" In Zeiten real existierender Verkehrsinfarkte in den Ballungsräumen und insbesondere in den Containerhäfen, wird eine Verlagerung des Transportverkehrs auf die Schiene die einzige sinnvolle und schnell umsetzbare Möglichkeit sein, zur Verkehrsentlastung beizutragen.

Die eingangs genannt Steigerung des Containerumschlags von 503 Mio. TEU (TEU = Twenty Foot Equivalent Unit bezeichnet einen Standardcontainer von 20 Fuß Länge und einer homogenen Beladung von 14 to) im Jahre 2010 auf 643 Mio. TEU im Jahr 2013 stammt aus dem renommierten Analysehaus Clarkson Research, London, und die haben mit ihren Prognosen in den letzten 20 Jahren nie daneben gelegen. Dies bedeutet für die ohnehin schon überlasteten Containerhäfen, soweit es die landseitige Logistik betrifft, dass schnellstens Lösungen gefunden werden müssen, den Abtransport der Container zu gewährleisten. Dies ist aber nur möglich, wenn das völlig überlastete Straßennetz eine Entlastung durch das Schienennetz erfährt.

Ein paar theoretische Zahlen sollen dies verdeutlichen. Angenommen ein Containerschiff mit einer Zuladung von 12.000 TEU würde in Hamburg komplett entladen, so würde man 6.000 Sattelschlepper benötigen, die mit einem 12 meter Chassis ausgerüstet sind um jeweils 2 Container zu laden. In dieser Ausstattung beträgt die Länge des Sattelzuges 16,5 m, das bedeutet bei 6.000 Sattelzügen eine LKW-Karawane mit einer Gesamtlänge von 99 Kilometern. Da Schiffe von dieser Größe mehrfach in der Woche den Hafen von Hamburg anlaufen, wird das Problem deutlich. Natürlich werden nicht immer alle Container abgeladen, aber die Logistik ist mit LKWs nicht mehr zu schaffen.

Für diesen Zweck gibt es die Schiene und in sämtlichen deutschen Häfen wird in diesem Bereich kräftig investiert und das Schienensystem weiter ausgebaut. Für die ganzen Warenbewegungen auf der Schiene werden zusätzliche Lokomotiven benötigt, in die Sie über diesen Fonds investieren können, um von den Chancen der Logistik zu profitieren. Was Warren Buffett diesbezüglich in den USA gemacht hat ist richtungsweisend und trifft für Deutschland im gleichen Maße zu. Wir haben darüber in unserer ersten News über diesen Fonds bereits ausführlich geschrieben.

 


 

 

Die Vorteile einer Investition in dieses Fondsangebot auf einen Blick:

• Investitionen in Infrastrukturmaßnahmen sind hervorragend geeignet zur Diversifikation von Geldanlagen

• Keine Korrelation zu Zins-, Aktien- und anderen Wertpapiermärkten

• Inflationsschutz durch eine Sachwertinvestition

• Reines Euro-Investment

• Durchschnittlich 8% Auszahlung p.a.; vierteljährlich

• Public Private Partnership mit der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG

• Bis 2015 erwartete Steigerung von 55.000 auf 125.000 Güterzüge p.a. allein im Hamburger Hafen

 

Einen interessanten Artikel zu diesem Thema gab es in einer Sonderbeilage des THB (Täglicher Hafenbericht) im Mai 2011. Diesen Artikel haben wir mit freundlicher Genehmigung des Emissionshauses als PDF-Datei erhalten und dürfen ihn hier veröffentlichen.

 


FAZIT: Dies ist eine besondere Form der unternehmerischen Beteiligung, die zur Beimischung ins Depot auf Grund der breiteren Risikostreuung geeignet ist und unser Qualitätsurteil "absolut Empfehlenswert" erhält !

Den Hauptprospekt zum Beteiligungsangebot Paribus Rail Portfolio II finden Sie hier zum Download !

Den Nachtrag 1 zum Beteiligungsangebot Paribus Rail Portfolio finden Sie hier zum Download !

Den Nachtrag 2 zum Beteiligungsangebot Paribus Rail Portfolio finden Sie hier zum Download !

Den Vermietungsstatus der Lokomotiven des Paribus Rail Portfolio finden Sie hier zum Download !

Den Zeichnungsschein zum Beteiligungsangebot Paribus Rail Portfolio finden Sie hier zum Download !

 

Meldungen aus 2004:

$date] 

$titletext". "". "


"); } ?>